Skip to main content

Lavendelöl Wirkung

Lavendelöl WirkungAlle Heilpflanzen haben wichtige Inhaltsstoffe, die sie so gesund machen. Es gibt jedoch Heilpflanzen, die besonders viele wertvolle Inhaltsstoffe haben und zu diesen Pflanzen gehört der Lavendel. Wie viele dieser Stoffe es genau sind, kann die Wissenschaft allerdings nicht beziffern. Bekannt sind bisher mehr als 2000 verschiedene Wirkstoffe, die in den unterschiedlichen Lavendelsorten zu finden sind. Nur ein kleiner Teil wurde bislang erforscht. Welcher Stoff für welche Lavendelöl Wirkung zuständig ist, muss die Forschung erst noch herausfinden. Geschätzt sind es aber 300 bis 400 Wirkstoffe, die die Lavendelöl Wirkung ausmachen.

Die Verbindung muss stimmen

Wie gut die Lavendelöl Wirkung für die Gesundheit ist, zeigt sich immer im Zusammenspiel der einzelnen Wirkstoffe. Aus Sicht der Wissenschaft sind es nur 200 Wirkstoffe, die wirklich optimal zueinander passen. Diese wurden bereits erforscht und untersucht. Die Lavendelöl Wirkung ist jedoch nicht nur von der Zusammensetzung der Inhaltsstoffe abhängig, es gibt noch weitere Faktoren, die eine entscheidende Rolle spielen. Wie wird das Öl gewonnen? Wie lange dauert der Prozess der Destillation? Wie hoch ist die Temperatur während des Destillationsvorgangs? Letztendlich ist es auch jede einzelne Blüte, die die Lavendelöl Wirkung ausmacht. So überstehen beispielsweise nicht alle Inhaltsstoffe die Destillation. Viele sind so hitzeempfindlich, dass sie sich verflüchtigen. Andere vertragen die Wärme dagegen sehr gut und genau diese Stoffe sind für die Lavendelöl Wirkung wichtig.

Welche Inhaltsstoffe sind besonders wichtig?

Linalylacetat und Linalool – diese beiden Stoffe sind in erster Linie für die Lavendelöl Wirkung zuständig. Beide gehören zur Gruppe der sogenannten Monoterpene, die im menschlichen Körper sehr gut und vor allem sehr schnell wirken. Zudem sind beide Wirkstoffe lipophil, das heißt, sie reagieren gerne zusammen mit Fetten. Für den Organismus bedeutet es, dass die Wirkstoffe im Lavendel und später auch im Lavendelöl perfekt mit den Membranen der Zellen zusammenarbeiten. Sie haben allerdings noch einen großen Vorteil, denn sie können ohne Probleme die Gehirn-Blutschranke überwinden. Durch diese gute Eigenschaft kann sich die Lavendelöl Wirkung sowohl in den Nerven als auch im Gehirn schneller und besser entfalten. Dies ist zugleich ein Grund, warum sich Lavendelöl so gut zum Inhalieren eignet. Der Wirkstoff Linalylacetat ist für den Lavendel aber noch aus einem anderen Grund unverzichtbar: Er sorgt für den herrlichen, atemberaubenden Duft der Pflanze.

Die Lavendelöl Wirkung für Seele und Körper

Wie hoch der Anteil der einzelnen Inhaltsstoffe ist, richtet sich außerdem nach dem Anbaugebiet des Lavendels. Für den Fall, dass das Klima, die Bodenverhältnisse und die Wuchshöhe stimmen, dann ist beispielsweise der Anteil an Linalylacetat sehr hoch. Dies ist besonders beim echten Lavendel der Fall und es ist der echte Lavendel, der die höchste Lavendelöl Wirkung hat. Er ist die beste Wahl, wenn es um die Wirkung für Seele und Körper geht.

Qualitativ hochwertiges Lavendelöl beruhigt die Nerven, entspannt den Körper und steigert damit auch die Lebensqualität. Dies gilt besonders für Menschen, die mit Depressionen oder Ängsten zu kämpfen haben. Eine ganz andere Wirkung hat der Inhaltsstoff Linalool, eine farblose Flüssigkeit, die jedoch sehr blumig duftet. Sie ist ein fester Bestandteil von vielen unterschiedlichen ätherischen Ölen. Im Lavendel wirkt sie antibakteriell, antiseptisch, antimikrobiell und entzündungshemmend. Das Linalool ist im Lavendelöl für die Gesundheit der Haut und die Behandlung der Atemwege zuständig.

Noch mehr gute Eigenschaften

Die Lavendelöl Wirkung stützt sich dazu noch auf andere Wirkstoffe, die in der Pflanze enthalten sind. So ist in den violetten Blüten auch Cineol und Kampfer zu finden. Diese beiden Inhaltsstoffe sind zwar nicht in großen Mengen vorhanden, aber tragen dennoch zu den positiven Eigenschaften des Lavendelöls bei. Das Öl aus den Lavendelblüten ist dank Cineol und Kampfer fiebersenkend und krampflösend. Cineol ist der Wirkstoff, der besonders die Lunge und die Nasennebenhöhlen positiv beeinflussen kann. Er löst zudem den festsitzenden Schleim aus den Bronchien und ist im Kampf gegen Bakterien eine wirksame Waffe. Zudem wirkt Cineol der Ausschüttung von sogenannten Transmittern entgegen, die dafür verantwortlich sind, wenn sich die Bronchien verengen. Kampfer hat ganz ähnliche Eigenschaften und macht das Lavendelöl zu einem guten Mittel für die Inhalation. Es wirkt sich entzündungshemmend auf die Schleimhäute aus und wird wegen der schmerzlindernden Wirkung ebenso gerne bei Verstauchungen und Zerrungen eingesetzt.

Die Wirkung auf die Haut

Nicht nur die Medizin verlässt sich auf die Lavendelöl Wirkung, auch in der kosmetischen Industrie ist das Öl sehr gefragt. Wer unreine Haut, Pickel und Mitesser hat, sollte auf die Lavendelöl Wirkung setzen. Eine gute Idee ist es, die Pickel am Morgen und am Abend mit dem konzentrierten Öl zu betupfen, damit sie schnell abheilen können. Eine gute Wahl ist das Öl aus Lavendelblüten bei einem leichten Sonnenbrand oder einer leichten Verbrennung, genauso wie bei rauen Händen oder auffallenden Narben.

Die Hände werden durch das Öl wieder streichelzart und die Narben verblassen. Selbst bei Herpes und bei Aphten, den kleinen unangenehmen Blasen im Mund, ist das Öl eine willkommene Hilfe. Kommt Lavendelöl im Gesichtsbereich zum Einsatz, dann ist es sehr wichtig, darauf zu achten, dass es nicht mit den Schleimhäuten in Berührung kommt. Dies gilt besonders dann, wenn das Öl als Anti-Aging-Mittel gegen Falten in der Nähe von Mund und Augen eingesetzt wird.

Fazit zur Lavendelöl Wirkung

Spliss in den Haaren und trockene Haut, Krämpfe während der Menstruation und Probleme mit dem Einschlafen – dies ist nur ein kleiner Ausschnitt der gesundheitlichen Themen, die sich mit Lavendelöl behandeln lassen. Das aromatische Öl aus den violetten Lavendelblüten ist ein Alleskönner, der für die Haare ebenso erfolgreich im Einsatz ist wie für die Haut, den Körper und vor allem für die Seele. Schon der Duft sorgt für die gewünschte Lavendelöl Wirkung. Einige wenige Tropfen des Öls auf einem Waschlappen, der neben dem Kopfkissen platziert wird, bringt ohne Verzögerungen den gewünschten Schlaf.

Lavendelöl ist Balsam für die gestresste Seele und auch der Körper kann von dem konzentrierten Öl auf ganz unterschiedliche Art profitieren. Bei Verstauchungen und bei Zerrungen, bei leichten Verbrennungen und bei Insektenstichen ist es immer wichtig zu wissen, dass Lavendelöl im Haus ist. Die Lavendelöl Wirkung kann äußerlich, jedoch auch innerlich sein. Wer das Öl innerlich anwenden möchte, sollte auf jeden Fall vorher mit seinem Arzt darüber sprechen.

Bild: @ depositphotos.com / ChamilleWhite

Redaktion

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 18.09.2020 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Nach Oben