Skip to main content

Lavendelöl kaufen

Lavendelöl kaufenViele Menschen kennen Lavendel, sie wissen, wie er aussieht und vor allem, wie herrlich die Pflanze duftet. Lavendel ist jedoch mehr als nur eine gut riechende und hübsch aussehende Pflanze für den Blumentopf auf der Fensterbank, der Lavendel ist zugleich eine bekannte Heilpflanze. Die kleinen violetten Blüten sind voll mit wertvollen ätherischen Ölen, die eine Wohltat für Körper und Seele sind. Besonders effektiv ist Lavendelöl, das es in verschiedenen Formen zu kaufen gibt. Wer Lavendelöl kaufen möchte, sollte auf einige wichtige Faktoren achten.

Wozu soll das Öl verwendet werden?

Wer Lavendelöl kaufen will, muss sich zunächst einmal genau überlegen, welchen Verwendungszweck das Öl haben soll. Soll es beispielsweise nur als Raumduft dienen, dann sollte man ein Lavendelöl kaufen, was keine so hochwertige Qualität hat. Wird das Öl hingegen für eine Aromatherapie verwendet oder kommt es bei medizinischen Zwecken zum Einsatz, dann sollte ein Lavendelöl von hoher Qualität gekauft werden. Alle, die Lavendelöl kaufen wollen, finden im Handel verschiedene Formen:

  • Öle, die aus natürlichen Inhaltsstoffen bestehen.
  • Öle, die naturidentisch sind.
  • Öle, die aus chemisch hergestellt wurden und lediglich ein Lavendelaroma haben.
  • Künstliche Öle, die nichts mehr mit echtem Lavendel zu tun haben.

Geht es um therapeutische Zwecke, dann kommt nur das reine, natürliche Lavendelöl infrage. Allerdings ist es nicht ganz so einfach, ein wirklich gutes Öl zu finden, denn natürlich hergestelltes Lavendelöl ist in jedem Fall deutlich teurer als künstlich erzeugtes Lavendelöl.

Top10 Bestseller

[amazon bestseller=”Lavendelöl” filterby=”title” filter=”” filter_type=”exclude” items=”10″ description_items=”5″ style=”standard”]

Lavendelöl kaufen – was ist bei der Auswahl zu beachten?

Teures Lavendelöl kaufen und dann hoffen, dass es sich um ein wirklich hochwertiges Öl handelt, kann sich als Trugschluss herausstellen. Wer Lavendelöl kaufen möchte, sollte nicht nur auf den Preis, sondern zudem auf den Anbieter achten. Aber wie lässt sich ein seriöser und vertrauenswürdiger Händler eigentlich erkennen? Ein seriöser Händler hat keine Probleme damit, seine Kunden genau über das Öl zu informieren. Er gibt den Reinheitsgrad des Öls an, wie auch den Namen der Lavendelsorte. Die Herkunftsregion ist auf der Verpackung zu finden, ebenso wie die Form des Herstellungsverfahrens. Korrekte Händler nennen sogar die Höhenlage des Lavendelfeldes und machen Angaben zu den verwendeten Pflanzenteilen. Das Verfallsdatum und die jeweilige Chargennummer sind selbstverständlich auch auf der Verpackung zu finden. Ein seröser Händler gibt seinen Kunden zudem Sicherheitshinweise.

In welchen Formen wird Lavendelöl verkauft?

Alle, die Lavendelöl für therapeutische Zwecke kaufen möchten, finden das Öl in unterschiedlichen Formen im Handel. Zum einen gibt es das reine Lavendelöl in flüssiger Form, zum anderen wird es auch als Tabletten oder Kapseln angeboten. Lavendelöl in Tropfenform ist für die innere wie für die äußere Anwendung geeignet. Es kann außerdem als Raumduft und als Mittel dienen, um Insekten zu vertreiben. Seit gut zehn Jahren gibt es Lavendelöl Kapseln zu kaufen. Sie sind eine gute Wahl für Erwachsene bei ängstlichen Verstimmungen oder Unruhe.

Die Kapseln werden rezeptfrei, aber apothekenpflichtig angeboten und sind daher nur in Apotheken erhältlich. Lavendelöl Kapseln sind eine natürliche Alternative zu klassischen Antidepressiva, die richtige Dosis sollte jedoch auf jeden Fall im Vorfeld mit einem Arzt besprochen werden. Auch Lavendelöl Tabletten sind in erster Linie zur Beruhigung gedacht. Diese Tabletten gibt es wahlweise mit oder ohne Vitamine, sind sie jedoch mit Vitaminen angereichert, dann gelten sie als Nahrungsergänzungsmittel und sind im Drogeriemarkt zu finden.
[amazon bestseller=”Lavendel Kapseln” filterby=”title” filter=”” filter_type=”exclude” items=”3″ description_items=”1″ style=”standard” ribbon=”none” grid=”3″]

Auf die Herkunft achten

Wer Lavendelöl kaufen möchte, ist gut beraten, auf die Herkunft des Lavendels zu achten. Die beste Qualität hat nach wie vor der Lavendel aus Südfrankreich. Dort auf den riesigen Feldern wachsen erstklassige Lavendelpflanzen, die den höchsten Ansprüchen genügen. Der Lavendel für medizinische Zwecke wird ebenfalls im Süden von Frankreich angebaut. Weniger zu empfehlen sind Lavendelprodukte aus Asien. Der Lavendel, der von dort kommt, ist in den meisten Fällen durch Pestizide und Insektizide verseucht und kann im schlimmsten Fall für schwere allergische Reaktionen sorgen. Ebenfalls nicht zu empfehlen ist Lavendelöl, was nicht in Glasflaschen, sondern in Behältern aus Kunststoff angeboten wird.

Fazit zum Lavendelöl kaufen

Natürliches Lavendelöl kaufen ist immer noch die beste Kaufempfehlung, die es gibt. Selbst wenn das Öl aus echtem Lavendel vielleicht teurer ist als ein sogenanntes naturidentisches Öl, die Investition lohnt sich schon im Hinblick auf die Gesundheit. Überhaupt nicht zu empfehlen sind im Chemielabor hergestellte Öle, die nur einen vagen Duft von Lavendel haben. Auch künstliche Öle, wie sie aus Asien nach Europa kommen, sind ihr Geld nicht wert. Wer mit Lavendel für die Seele oder den Körper einen Effekt erzielen möchte, kann das nur mit dem echten und reinen Lavendelöl. Das Öl sollte den höchsten Qualitätsansprüchen genügen, wenn es als Mittel zur Beruhigung und Entspannung helfen soll.

Bild: @ depositphotos.com / Nitrub

Redaktion
Nach Oben